Hilfe für Madagaskar

KAB unterstützt eine Hilfsaktion von MISEREOR

emnati (c) Iray
emnati
Datum:
Fr. 25. Feb. 2022
Von:
Andris Gulbins

Im wöchentlichen Rhythmus muss der Arbeitskreis Madagaskar der KAB Aachen von den Klimakatastrophen hören, die Madagaskar und die Freund:innen seines Partners Iray Aina trifft. Fast vier Jahr dauert die Dürrekatastrophe im Süden des Landes an - jetzt zu Jahresbeginn haben vier Zyklone nacheinander in Madagaskar gewütet.

Getroffen sind die Menschen in Madagaskar von den Folgen des Klimawandels, den sie selbst nicht verursacht haben! Das dürfen wir nie ausser Acht lassen!

Es ist nicht nur erschreckend zu hören, dass Menschen diesen tödlichen Katastrophen zum Opfer fallen. Es ist erschreckend zu wissen, dass diesen Katastrophen der Hunger folgen wird, weil Ackerflächen und Tierzuchten verwüstet sind und für die nächsten zwei Jahre keine Ernten bringen werden - und "Pest und Cholera" werden den extremen Regenfällen und Überwüstungen ebenso folgen wie extreme Preisanstiege für Lebensmittel.

An dieser Stelle weisen wir gerne auf eine Hilfsaktion von Misereor hin, die das Hilfswerk nach dem zweiten Zyklon "Batsirai" gestartet hat.

Viele KAB-Mitglieder haben uns in den letzten Wochen und Monaten gefragt, wie sie mit einer Spende helfen können. Wir meinen, dass wir an dieser Stelle auf die Aktion von MISEREOR hinweisen sollten. Schließlich steht MISEREOR eng in Kontakt mit Partnern, die am wirksamsten Katastrophenhilfen für die Hunderttausende Opfer leisten können.

Der Arbeitskreis Madagaskar wird im engen Kontakt mit seinem Partner Hilfen für den Partner abstimmen. Darüber werden wir an dieser Stelle fortlaufend berichten.