Die Aufgaben zweier Bewegungen

Im Rahmen der Generalversammlung der WBCA konnte die Delegation der IRAY AINA einen kleinen Abstecher nach Aachen machen.

Aachen

Der gemeinsame Austausch: Das A und O jeder Partnerschaftsarbeit.

Arthur

Auf dem Foto Arthur Toto, Freigestellter der IRAY AINA:

Aachen

Agathe BOADISORIA, Präsidentin der IRAY AINA - bein Ausflug nach Brüssel zur Weltbewegung

Einen weiteren Schritt unserer Partnerschaft zwischen der KAB Aachen und der IRAY AINA stellte der Besuch in Aachen dar. Und es geht wirklich weiter......

Die Kooperation, Aufgabenteilung und Abstimmung zwischen uns, der IRAY AINA, dem Weltnotwerk und Freunden und Unterstützern von MISEREOR und dem Schweizer Fastenopfer wurde verstärkt.

Ausführlich wurden uns - und Mosambik ist leider nicht das einzig betroffene Land - die Auswirkungen der Zyklone Eline, Gloria und Hudah geschildert. Einen großen Raum nahm der Austausch über Probleme, Inhalte und Ziele der Arbeit von IRAY AINA und der KAB Aachen ein. Es ist gelungen, Absprachen über die zukünftige finanzielle Absicherung der Arbeit der IRAY AINA zu treffen.

Lange und intensive Gespräche rankten um Themen wie: Rolle der Kirchen, gesellschaftliche Rolle KAB/IRAY AINA, Einheits- Gewerkschaft oder christliche Gewerkschaften, Sonntagsarbeit, Bildungsarbeit ....

.... Verantwortlichenfindung, Freihandels - Zonen, die Rolle der Weltbank, deutsche Außenpolitik, die Korruption in Madagaskar usw., usw., usw...