Das Weltnotwerk der KAB Deutschlands

Das Weltnotwerk der KAB fördert in 17 Ländern in Afrika (siehe Flyer), Asien und Lateinamerika den Aufbau und die Stärkung von christlichen Arbeitnehmerorganisationen. Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort arbeiten wir in einer Vielzahl von Projekten, um das Leben der Menschen dauerhaft zu verbessern (Mission Weltnotwerk). Seit Beginn der Partnerschaft IRAY AINA fördert das Weltnotwerk mit finanziellen Mitteln unsere Freunde in Madagaskar. In der Förderung geht es um die Finanzierung sogenannter 'Freigestellter', die am Aufbau der IRAY AINA als landesweite agierende Organisation arbeiten. 

Das Weltnotwerk erhält seit der Erstbeantragung am 6. August 1996 jährlich das Spendensiegel - erstmals erteilt am 27. Januar 1997.

Auch Sie können helfen – Bitte spenden Sie!

Partnerschaftskarte

Unser Projekt

Informieren Sie sich hier mittels eines Flyers vom Weltnotwerk über unser Projekt in Madagaskar. Übrigens: Diesem Flyer können Sie auch Infos über das zweite Projekt der KAB der Diözese Aachen in Kap Verde informieren. Die Katholische Aktion (KA) auf Kap Verde ist der Partner der LOC Portugal und der KAB im Diözesanverband Aachen. Die KA engagiert sich mit großem persönlichen Einsatz, aber ohne jede Unterstützung von aussen. Durch gezielte Bildungsarbeit besonders mit Frauen und Kindern werden Hunger und Armut bekämpft. Die KA ist der Zusammenschluss der ehrenamtlichen Laienmitarbeiter der katholischen Kirche Kap Verdes, die aus zwei Diözesen besteht.

Weltnotwerk fördern

Weltnotwerk fördern

Weltnotwerk fördern - ein Video

Der AK-Madagaskar hat ein kleines Video erstellt, um auf die Bedeutung des Weltnotwerks hinzuweisen.

Die Weltbewegung

Generalversammlung der Weltbewegung (c) WBCA
Generalversammlung der Weltbewegung

Die KAB Deutschlands ist gemeinsam mit christlichen Arbeitnehmerorganisationen aus über 50 Ländern in vier Kontinenten in der „Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer (WBCA)“ zusammengeschlossen. Portugiesische und spanische KAB-Gruppen in Deutschland organisieren ausländische Arbeitnehmer in der KAB. Für italienische Arbeitnehmer gibt es in der KAB die ACLI als Verband mit besonderen Angeboten, Dienstleistungen, Beratung und einem eigenen Berufsbildungswerk. Das Weltnotwerk e.V. ist das internationale Hilfswerk der KAB. Die KAB unterstützt zahlreiche Projekte von Arbeitnehmerorganisationen und KAB-Bewegungen in der sogenannten Dritten Welt.