Klimawandel: Regenfluten in Madagaskar

Zwei Tage nach der Katastrophe
Zwei Tage nach der Katastrophe
Datum:
Do 9. Jan 2020
Von:
Andris Gulbins

Ein Klimaphänomen mehrt sich auf Madagaskar, auf das der AK Madagaskar schon länger hingewiesen hat: Die Zyklone - eine an sich typische Wettererscheinung auf Madagaskar - werden wegen des permanent überhitzten Indischen Ozeans so stark, dass sie selbst das Hochland Madagaskars in über 1600m Höhe erreichen. Die Tagesschau berichtete am 14.01.20 über dieses Klimaphänomen - traurig, dass Madagaskar als Beispiel dafür herhalten muss.

Tana unter Wasser

Gleichzeitg nehmen diese Zyklone erschreckend hohe Mengen Meerwasser auf, die dann als Starkregen bis in die Hauptstadt gelangen.

Aktuell steht Tana seit dem 8. Januar nach einem Niederschalg von 640mm/h erneut unter Wasser!

Auf der Hompage des nationalen Büros für Risiko- und Katastrophenmanagement lassen sich erste Folgen nachlesen - eine abschließende Bilanz kann jedoch noch nicht erstellt werden: Am Tag nach der Katastrophe wurden vier Tote gemeldet -aktuell sind 35 Tote und 10 Vermisste angegeben. Im Stadteil Andavamamba (wo das Bildungszentrum von Iray Aina liegt) sind zwölf Häuser eingestürzt und haben Menschen begraben. Einstürze von Häusern (siege Video) werden aus der ganzen Hauptstadt gemeldet - auch aus dem Stadtteil Andavamamba, wo sich das Bildungszentrum von Iray Aina befindet. Eine Frau ist durch eine umgestürzte Stromleitung getötet worden. In einem Stadtteil (Tana ist ja auf Hügeln gebaut) gab es Erdrutsche, die Häuser weggerissen haben. Und - trotz des Regens - brennen viele Häuser ..... (leider enden diese Meldungen damit nicht).
Jetzt ist der Strom für die ganze Hauptstadt ausgefallen - ebenso die Trinkwasserversorgung, weil die Klärwerke unter Wasser stehen. Bilder finden sich auf den entsprechenden Presseportalen Madagaskars. Filme/Videos findet man als kleine Smartphone-Videos auf Youtube oder FB abgelegt.

https://youtu.be/gSRHvCeGkJM

Auf FB und Instagram gehen Meldungen über Menschen ein, die "in Sicherheit sind". (auch von Verantwortlichen von Iray Aina)

Für den Arbeitskreis Madagaskar zeichnet sich damit auch wieder eine mögliche Pestepidemie ab - nach dem Zyklon kommen dann die vertriebenen Ratten in die Häuser ....

Wenn uns Iray Aina ausführlich informiert, werden wir an dieser Stelle weiter berichten.

Zuletzt führte der Zyklon "Belena" im Dezember 2019 zu 9 Toten und weiteren Vermissten.